Sandra Mavoarisoa, 10 Jahre alt

Sandra kommt seit sechs Monaten jeden Morgen ins Kinderzentrum AEJT, Klasse Alpha 1, und kann endlich lesen und schreiben lernen. In dieser Klasse sind die Kinder zwischen 7 und 13 Jahre alt. Auch sie wird, wenn sie das entsprechende Niveau erreicht hat, in der öffentlichen Primarschule integriert.

Am Nachmittag arbeitet Sandra. Sie sucht in der Abfallhalde des Quartiers Gegenstände

aus Metall, die sie zum einem Kilopreis verkaufen kann. Das Geld gibt sie ihrer Mutter. Der

Vater ist kurz nach ihrer Geburt verstorben.


Im Sack sind ein paar Kilo Schrott, das Resultat eines Nachmittags.

 

Der Schrotthändler zahlt pro Kilo 500 Ariary, umgerechnet 15 Rappen. 
Er kauft: Aluminium, Bronze, gebrauchte Batterien, Eisen zum Schweissen und Poulet-/Rinderknochen für 200 Ariary/kg. 

Im Dezember 2018 gab es Tränen, denn Sandra wurden nach einer Masern-Epidemie im AEJT-Zentrum geimpft. 

Sandras Mutter baut zusammen mit anderen Frauen im Quartier Ambodivoanjo Kochöfen aus Lehm. So verdient sie den Lebensunterhalt für sich, Sandrea und ihre drei Schwestern.

Februar 2019

 

Sandra_1
Sandra_2_Metallsammlung auf Abfallhalde.
Sandra_3_Altmetallstand
Sandra_4_Sammelresultat eines Nachmittag
Sandra_5_Stand_Schrotteinkäufer
Sandra_6_Tränen_nach_Masernimpfung
Sandra_7_Mutter_baut_Lehmöfen_für_Lebens
Sandra_8_im Quartier Ambodivoanjo

 Webmaster KW-Software AG, CH-5314 Kleindöttingen

 © Copyright by Verein Kinderhilfe AEJT-Madagaskar